AUDIT-MANAGEMENT

Mehrwert durch Effizienz

Hintergrund

Interne Audits sind ein wichtiges Hilfsmittel, um ein wirksames und verbesserungsorientiertes Managementsystem zu erhalten. Die Konformität des Managementsystems wird gegenüber den Anforderungen der Norm geprüft und gleichzeitig wird ermittelt, ob die Praxis im Unternehmen mit den festgelegten Verfahren und Prozessen übereinstimmt. Zudem werden im Rahmen eines Audits Schwachstellen aufgedeckt und Verbesserungspotentiale identifiziert.

 

Alle gängigen Normen (DIN EN ISO 9001:2015, DIN EN ISO 14001:2015, DIN EN ISO 50001:2018, DIN EN ISO 45001:2018 etc.) fordern neben der regelmäßigen Durchführung von internen Audits, dass die Auditoren so ausgewählt werden, dass die Objektivität und Unparteilichkeit des Auditprozesses stets sichergestellt ist.


Audit ist Audit?

Beim Einrichten, Zertifizieren und Aufrechterhalten von Managementsystemen spielen Audits eine wichtige Rolle – egal ob es sich um ein Compliance-Audit, Prozessaudit oder Systemaudit handelt. Sie sind der Eckpfeiler eines erfolgreichen Managementsystems, denn nur ein objektiver Soll/Ist-Abgleich ermöglicht es, Fehler- und Verbesserungspotenziale zu erkennen. Ein erfahrener, neutraler und objektiver Auditor hinterfragt das System und seine Prozesse. Somit kann das interne Audit einen wichtigen Beitrag zur kontinuierlichen Verbesserung leisten - wertschöpfend und leistungssteigernd.


Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Entlastung der Mitarbeiter und eine Reduzierung des internen Zeit- und Kostenaufwands
  • Objektivität durch die Unabhängigkeit der Auditoren
  • Über myAudit haben Sie jederzeit Zugriff auf sämtliche Auditergebnisse und -berichte
  • Durch die „Vogelperspektive“ des externen Auditors wird die Gefahr einer Betriebsblindheit reduziert